(Spezial-) Interessen #2

In meinem ersten Beitrag über Spezial-Interessen bin ich auf meine Leidenschaften während meiner Kindheit und Pubertät eingegangen. Heute, in meinem jungen Erwachsenenalter, beschäftige ich mich mit völlig neuen Dingen.

Gerne möchte ich sie euch in diesem Beitrag ein wenig näher bringen. Geplant ist, das eine oder andere Thema in künftigen Texten noch einmal aufzugreifen. Eben, weil es meine Hobbies sind und ich mich sehr gerne mit ihnen beschäftige und über sie rede/ schreibe. 🙂

Meine Bücher. Ich liebe Bücher. Nach wie vor. Verändert hat sich allerdings die Art meiner Lektüren. Ich interessiere mich hauptsächlich für Fachliteratur. Für Romane habe ich (momentan) einfach keine Ruhe. Ich möchte eine Geschichte mit Haut und Haaren verschlingen können und diese Geduld fehlt mir zur Zeit etwas.
Meine Fachbücher kann ich häppchen- und portionsweise lesen. Eben das, wonach mir der Sinn gerade steht.

Buecher1Neben meinem Bett stapeln sich mehrere der guten Stücke, ich kann mich einfach für keines entscheiden und lese deshalb alle gleichzeitig. Buecher2

Alternativ eingestellte Wissenschaften. Ich habe mich für diese Umschreibung entschieden, weil sie grob umfasst ist. Genauso wie meine Interessen. Besonders schlägt mein Herz für archäologische Bücher. Sehr sehr gerne aber eben auch für Ausarbeitungen mit alternativem wissenschaftlichen Hintergrund. Ich strebe danach, meinen Horizont umfassend zu erweitern und alle möglichen Thesen in Betracht zu ziehen. Buecher3

Hörbücher. Ein Medium, welchem es doch immer wieder gelingt, mir gute Romane näher zu bringen. Ich genieße es, ihnen beim Äufräumen und sauber machen lauschen zu können. Gerne auch während meines nächsten großen Interessengebietes, dem:

Häkeln. Vor fast 3 Jahren begann ich mit dem Häkeln. Es bringt mich in meine Mitte zurück, wenn ich mich unruhig fühle und vermittelt mir ein unersetzliches Glücksgefühl, wenn ich ein von mir angefertigtes Stück in den Händen halte. In einer meiner „Kleinen Atempausen“ habe ich euch bereits einen Einblick in meine fertigen Häkelprojekte gegeben. Den Großteil meiner Arbeiten verschenke ich an meine Familienmitglieder und Freunde, denn es befriedigt so einen weiteren Teil meiner Leidenschaften. Das Schenken.

Meine Herzensangelegenheit und allerliebstes Thema ist allerdings:

Meine Geburtsstadt Braunschweig. Ich habe unzählige Bücher, es gibt fast nichts, fast mich in diesem Zusammenhang nicht interessiert. Vor allem vom geschichtlichen Aspekt gesehen. Ganz ganz besonders: Wie sah Braunschweig vor dem Zweiten Weltkrieg aus. In diese Thematik könnte ich mich stundenlang vertiefen.

Dokumentationen. Ich schaue sehr gerne Fernsehen. Zu meiner Belustigung tragen die üblichen Fernsehserien, wie How I met your mother und (Liiieebblingsserie!) Game of Thrones bei. Doch am allerliebsten, neben Katastrophen- und Disneyfilmen, sehe ich mir Dokumentationen an. Welche, die sich hauptsächlich mit geschichtlichen Zusammenhängen befassen.

Geschichte. Wie sich vielleicht bei dem einen oder anderen bereits gefallen Satz herauslesen lässt; Ich liebe Geschichte. Schon immer. Heute studiere ich dieses Fach.

Kunst. Vor dem Herbst letzten Jahres hatte ich nicht sonderlich viel mit diesem wichtigen Zweig unserer menschlichen Kultur zu tun. Nun studiere ich es und habe meine tiefe Zuneigung zu diesem unerschöpflichen Interessengebiet entdeckt!

Nagellacke. Wie bereits in meiner „Kleinen Atempause #2“ zu sehen, bin ich eine glühende Sammlerin von Nagellacken und vorallem einer Marke. Mittlerweile habe ich sogar noch mehr Fläschen, als auf dem Bild zu sehen und kann jeder einzelnen Farbe unersetzliche Eigenschaften abgewinnen, weshalb ich sie wirklich, ganz dringend und definitiv sofort, gebraucht habe.

Pokemon. Diese Leidenschaft verebbt nicht.

Advertisements

3 Gedanken zu “(Spezial-) Interessen #2

  1. Hey…. bei mir hat das Genre auch gewechselt. Vorher las ich oft Krimis, inzwischen nehme ich mir dafür kaum noch Zeit. Dafür ist ebenfalls Fachliteratur angesagt, aktuell vor allem über Autismus. Die Zahl der Bücher wächst und wächst. Sonst habe ich auch die Tendenz, mir zu einzelnen Themen ganze Sammlungen anzulegen, z.B. über Wien habe ich ein Dialektlexikon, Geschichte der Stadt, Architektur, Geschichte der Juden, städtebauliche Veränderungen und Denkmalschutz, Geschichte des Radfahrens in Wien, etc… zugelegt. Ich gehe auch mit offenen Augen durch die Stadt, betrachte fasziniert die Baustile aus verschiedenen Epochen, und recherchiere zuhause nach, aus welchem Jahr ein Gebäude stammt, was seine Baustilmerkmale sind, etc…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s