Hektisch, hektischer, Amsterdam

Hallo meine Lieben,

Deutschland hat mich wieder.

Ich bin zurück voller Eindrücke und mit viel Freude im Herzen. Die Kunst, die wir uns ansehen durften, hat mich nachhaltig beeindruckt und ich bin glücklich über so viele schöne Erfahrungen.

Gerne möchte ich einige meiner Eindrücke mit euch teilen.
Anders als in Wien, war ich dieses Mal nicht privat, sondern mit meiner Uni unterwegs. Es ist immer wieder spannend, mit vielen unterschiedlichen Charakteren zusammen zu reisen, von denen man einen Teil erst wenig, oder noch überhaupt nicht gut kennt und einschätzen kann.
Viel Einfühlungsvermögen ist gefragt, Kompromissbereitschaft und Aufmerksamkeit.

Auf Klassen- oder Studienfahrten in der Vergangenheit habe ich mich oft unwohl und auf meiner letzten Fahrt sogar einsam gefühlt.

Dieses Mal war es komplett anders, ich kann sagen; ich bin einfach nur glücklich und zufrieden.

Ich mache endlich das, was ich liebe. Beschäftige mich mit Dingen, die mich glücklich machen.
Lange hat mich in meinem Leben etwas nicht mehr so erfüllt.

Kunst beeindruckt mich zutiefst. Ich habe Menschen um mich herum, mit denen ich dies teilen kann.

holland3

Wir übernachteten in einem Hostel in Amsterdam, von wo aus wir Tagesfahrten mit dem Zug nach Den Haag und Rotterdam unternahmen.

In Amsterdam herrschte eine starke Hektik und ich fühlte mich insgesamt nicht so wohl in dieser Stadt.
Ich kann nicht genau sagen warum, es ist so ein Gefühl.
Wien war Liebe auf den ersten Blick, genau wie Rom.
An anderen Orten fühlte ich mich mittel bis gut, aber mit Amsterdam bin ich überhaupt nicht warm geworden.
Von Den Haag habe ich zu wenig gesehen und möchte mir deshalb kein Urteil erlauben. Rotterdam hingegen fand ich ungemein spannend und möchte gerne noch einmal dorthin reisen, um mir die Stadt genauer anzusehen.

In Amsterdam wurde gehupt, geklingelt und gemotzt.
Ständig war ich auf der Hut, angespannt und auch etwas ängstlich.

Holland1

Aufgefangen und erfolgreich durch diese Zeit geführt, hat mich meine liebste Studienfreundin. Wenn du das hier liest: Fühle dich gedrückt von mir, du weißt, was mir das bedeutet!
Wir haben es uns so richtig schön gemacht und der Zusammenhalt war das i-Tüpfelchen meiner Reise.
Auf viele weitere Kunstdebatten, Momente in denen ich Bauchschmerzen bekomme, weil ich mit dir lache und einfach nur tiefe Zufriedenheit. Auf uns!

Wenn man Dinge mit den richtigen Menschen unternimmt, dann kann es eigentlich nur schön werden.
Respekt- und liebevolle Menschen, die Rücksicht nehmen und sich umschauen, nicht nur nach vorne preschen und nach mir die Sinnflut.

Wir aßen Pommes, mit besonderer Mayonaise.
Waren im berühmten Bazar, ein orientalisches Restaurant untergebracht in einer ehemaligen Kirche.
Jeden Tag fuhren wir mehrmals mit einer Fähre, um unser Hostel zu erreichen. Eine völlig neue Erfahrung.
Machten die Supermärkte und Einkaufsläden unsicher. Shoppten und aßen und bummelten und versuchten nicht überfahren zu werden.
Feierten bis zum nächsten Morgen.
Sahen Rembrandt, Vermeer und Picasso. Ensor, Bruegel und Monet. Van Gogh, Cezanne und Gaugin. Und viele viele viele mehr.

Stundenlang hielten wir uns in den Museen auf und tauschten uns über die gesehenen Kunstwerke aus.

Ich kann es kaum erwarten, mehr Städte zu bereisen und noch mehr Kunst zu sehen. Und immer und immer mehr Eindrücke zu sammeln, Farben zu sehen, zu fühlen und nochmal zu fühlen.

So so stolz bin ich, damals die Entscheidung getroffen zu haben, mit meinem ehemaligen Studium aufzuhören. Ich bin stolz, dass ich mich getraut und einfach mal gemacht habe.
Nicht nur geredet.
Ich habe gemacht.
Bin gesprungen.
Und auf den Füßen gelandet.
Nun werde ich laufen, laufen und laufen.
Ich werde springen und mich hocharbeiten.
Ich gehe weiter und weiter.
Ich gehe meinen Weg, scheiß egal wo lang er führt.
Verantwortung zu übernehmen fühlt sich so gut an.

holland5

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s