Angst

Die Angst ist ein schöpferischer Prozess sagen Manche.

Sie lässt dich die schlimmsten Dinge ausmalen, fantasieren über Szenarien und  erahnen, dass etwas definitiv so kommen würde. Angst kann einen stark machen. Angst kann einen lähmen.

Aber eines kann Angst nicht. Einem die Freiheit geben. Angst kann dich nicht glücklich machen.

Bei manchen Menschen habe ich das Gefühl, sie hüten ihre Angst wie einen Schatz. Einem Augapfel gleich. Als würde ihnen ein Stück Identität verloren gehen, wenn sie sie ziehen lassen.

Manche können es einfach nicht, höre ich Jemanden sagen. Das mag sein. Manchmal denke ich jedoch, ein Teil will es nicht.

Weil es die Angst ist, die sie identifiziert. Die sie ausmacht. Weil es die Angst ist, hinter der sie sich verstecken können. Die sie den Tag überstehen, die sie ruhig schlafen lässt, paradoxerweise, weil man durch sie einen Erklärungsansatz gefunden hat.
Sie kann ein Ruhekissen sein, ein Ausweg aus dem Dilemma sich mit sich auseinandersetzen zu müssen. Hast du eine Angst, hast du eine Erklärung.

Du hast eine Schwäche, aber auch eine Stärke, denn du hast einen Stein im Brett bei vielen Menschen. Du bist stark und gleichzeitig schwach.
Angst kann dich beschützen, weil sie dich vorsichtig macht. Sie kann dich aber auch aus allem rausreißen.

Du vertraust Niemandem mehr, außer ihr. Sie wird schon wissen wie mans macht. Wie es richtig ist.

Sie ist die unerfüllte Liebe. Der treue Begleiter. Sie ist die Warnung und der Apell an dein Gewissen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s